20 Aug 2019 Dienstag
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
  • default style
  • blueright style
  • red style
  • redright style
YOU ARE HERE: Startseite Archiv (Aktuell)

+++ techn. Hilfeleistung +++ PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: sk   
Sonntag, den 03. April 2016 um 15:25 Uhr

Ware auf LadebordwandAm 01.April wurde dem Einsatzleitzentrum gegen 06:30 Uhr ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Europachaussee gemeldet. Die alarmierten Kräfte der Haupt- und Südwache kontrollierten den angegebenen Bereich der Straße, ohne einen Unfall erkennen zu können. Auf der Gegenfahrbahn war lediglich ein, offensichtlich unbeschädigtes, mit Warnblinklicht abgestelltes, Fahrzeug zu sehen. Eine Person hielt sich in der Nähe auf, reagierte aber nicht auf die Annäherung der Feuerwehr. Der Einsatzleiter überprüfte sicherheitshalber dieses abgestellte Fahrzeug und erkannte dann vor Ort einen PKW, auf der Seite liegend in einem Graben, kurz vor einem Tümpel. Die Fahrerin hatte sich bereits selbst aus ihrer gefährlichen Lage befreit und wurde dem Rettungsdienst vorgestellt. Durch die Feuerwehr wurde der PKW gegen weiteres abrutschen gesichert, die Batterie abgeklemmt und dann wieder auf die Räder gestellt. Nun konnte ein mögliches Auslaufen von Kraftstoff oder Öl ausgeschlossen werden. Ein Abschleppdienst übernahm abschließend die Bergung. +++ In der Mittagszeit wurde ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuerwache Süd, ein Rettungswagen und der Rettungshubschrauber "Christoph Halle" zu einem Arbeitsunfall in die Dessauer Straße alarmiert. Hier sollte eine Person beim Entladen eines LKW von der Ladebordwand gestürzt sein und unter der Ladung "begraben" liegen. Vor Ort lag der verletzte, aber ansprechbare Mann, neben dem LKW. Als offensichtliche Verletzung erkannten die Retter eine offene Unterschenkelfraktur. Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst bei der patientengerechten Rettung und übergab die Einsatzstelle anschließend an die Polizei. Diese sicherte die Einsatzstelle für die Kontrolle durch das Gewerbeaufsichtsamt.

 
SICHERHEIT - RUND UM DIE UHR