20 Aug 2019 Dienstag
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
  • default style
  • blueright style
  • red style
  • redright style
YOU ARE HERE: Startseite Archiv (Aktuell)

+++ Kellerbrand +++ PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: sk   
Dienstag, den 10. Mai 2016 um 12:47 Uhr

verrusster KellerAm Montag Abend, um 23:36 Uhr, erreichte das Einsatzleitzentrum von Feuerwehr und Rettungsdienst ein Notruf aus der Ernst-Hermann-Meyer-Straße. Hier brannte eine Kellerbox. Als die alarmierten Kräfte der Hauptwache sowie der Freiwilligen Feuerwehr Passendorf wenige Minuten später am Einsatzort eintrafen, bestätigte sich der Einsatzgrund. Der Einsatzleiter setzte einen Trupp zur Brandbekämpfung und einen weiteren Trupp zur Kontrolle des Treppenhauses ein. Während der eigentliche Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden konnte, versuchten mehrere verängstigte Hausbewohner das Gebäude durch das verrauchte Treppenhaus zu verlassen. Deshalb wurden vom Rettungsdienst vor Ort 10 Personen betreut. Nach gründlicher Belüftung der verrauchten Bereiche konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden. +++ Bereits am späten Nachmittag wurden die Kameraden der Ortswehr Passendorf, gemeinsam mit den Kollegen der Feuerwache Süd, zu einem ausgelösten Rauchmelder in einer Wohnung in der Hettstedter Straße alarmiert. Die Kameraden aus Passendorf waren zuerst an der Einsatzstelle. Ein Trupp unter Preßluftatmer hatte bereits einen C-Schlauch bis zur vermeintlichen Brandwohnung im obersten Geschoß verlegt. Rauchmelder waren deutlich hörbar, die Wohnungstür aber noch kalt. Weiterhin konnte keinerlei Geruch im Treppenhaus festgestellt werden. Durch die Kollegen der Südwache wurde die Wohnungstür fachgerecht geöffnet und die Wohnung anschließend vom Trupp aus Passendorf kontrolliert. Es konnte keine Person im Inneren aufgefunden werden. Auf dem eingeschalteten Elektroherd waren abgelegte Gegenstände in Brand geraten und hatten so die Rauchmelder ausgelöst. Auch hier konnte, nach dem Lüften, die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden.

 
SICHERHEIT - RUND UM DIE UHR